Zwetschgenkuchen mit Streuseln

1 Würfel

Frische Hefe

Für den Teig die Hefe in der Milch auflösen.

 

Mehl sieben und mit der Milch-Hefe-Mischung, Zucker, Ei, Eigelb, Salz, Rum und der weichen Butter zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

 

Den fertigen Teig rund formen, mit Mehl bestäuben und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde auf das Doppelte seines Volumens aufgehen lassen.

200 ml

Lauwarme Milch

500 g

Mehl

75 g

Zucker

1

Ei

1

Eigelb

1 Prise

Salz

2 cl

Rum

70 g

Weiche Butter

 

150 g

Weiche Butter

Aus den angegebenen Zutaten die Streusel bereiten, dabei den Teig immer wieder zwischen zwei Händen reiben, bis er die bröselige Konsistenz von Streuseln angenommen hat.

Die Streusel zugedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

 

1 TL

Zimt

150 g

Zucker

200 g

Mehl

50 g

Gemahlene Mandeln

 

2 kg

Zwetschgen

Waschen, halbieren und entsteinen.

 

Den Teig nochmals durchkneten und weitere 10 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit eine Backform einfetten. Den Teig gleichmäßig auf Blechgröße ausrollen und auf das Backblech legen. Mehrmals mit der Gabel einstechen. Falls zur Hand, können noch 50 g Biskuitbrösel auf dem Teig verteilt werden. Die Zwetschgen dachziegelartig auf dem Teig auslegen. Mit den Streuseln bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C Umluft 35 – 40 Minuten backen.